Vorsitzender und StellvertreterInnen

Josef Zellhofer, FGVJosef  Zellhofer
Bundesvorsitzender der ÖGB/ARGE-FGV für Gesundheits- und Sozialberufe
Adresse: 1020 Wien, Johann Böhm-Platz 1 / Top 2106
Tel.: +43 (0)1 53444 39212
E-Mail: josef.zellhofer(at)oegbfgv.at



Silvia Weber-Tauß
Stv. Bundesvorsitzende der ÖGB/ARGE-FGV für Gesundheits- und Sozialberufe
Adresse: Kuratorium Wr. Pensionistenheime, 1070 Wien, Schottenfeldgasse 25-27
Tel.: +43 (1)31399 170251
E-Mail: silvia.weber-tauss(at)kwp.at


Johann Hable FGVJohann Hable
Stv. Bundesvorsitzender der ÖGB/ARGE-FGV für Gesundheits- und Sozialberufe
Tel.: +43 (0)664 2345335
E-Mail: sieglinde.hable(at)jku.at




Willibald Steinkellner FGVWillibald Steinkellner
Stv. Bundesvorsitzender der ÖGB/ARGE-FGV für Gesundheits- und Sozialberufe
Adresse: vida, 1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1
Tel.: +43 (0)1 53444 79570
E-Mail: willibald.steinkellner(at)vida.at


Karl Preterebner FGVKarl Preterebner
Bundessekretär der ÖGB/ARGE-FGV für Gesundheits- und Sozialberufe
Chefredakteur der Zeitschrift Gesund & Sozial
Adresse: 1020 Wien, Johann Böhm-Platz 1 / Top 2106
Tel.: +43 (0)1 53444 39212
E-Mail: karl.preterebner(at)oegbfgv.at


Wer wir sind

Die Gesundheits- und Sozialberufe gewinnen in unserer Gesellschaft stetig an Bedeutung. Die effiziente und solidarische Vertretung der Interessen dieser Berufsgruppen ist zweifelsohne ein qualitätssicherndes, notwendiges, zukunftsträchtiges Feld für die gewerkschaftliche Interessenvertretungsarbeit. Da es sowohl öffentliche, private und gemeinnützige BetreiberInnen von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen gibt, sind die Angehörigen der Berufsgruppen in verschiedenen Einzelgewerkschaften des ÖGB organisiert. Ausschließlich diesen obliegt die primäre Wahrnehmung und Vertretung der Interessen in ihrem Wirkungsbereich auf betrieblicher und überbetrieblicher Ebene, insbesondere im Rahmen der Kollektivvertragspolitik und von Kollektivvertragsabschlüssen.                     
 
Es ist darüber hinaus, wie auch in der Vergangenheit, notwendig, die Anliegen der vertretenen Berufsgruppen gewerkschaftsübergreifend zu beraten, ein gemeinsames Verständnis und gemeinsame, grundsätzliche Leitlinien der Vertretungsarbeit im Bereich der Gesundheits- und Sozialberufe weiterzuentwickeln. Der Bundesarbeitsgemeinschaft kommt in diesem Zusammenhang eine koordinierende und eine den Dialog fördernde Funktion zwischen den beteiligten Gewerkschaften und Berufsgruppen zu. Die Bündelung der Kräfte im Bereich der Gesundheits- und Sozialberufe ist ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche und effiziente Interessenvertretungsarbeit.          
 
Ebenso ist es notwendig, ein gewerkschaftsübergreifendes Kompetenzzentrum für die Bewertung und Weiterentwicklung der berufsrechtlichen Vorschriften sowie zur Erstellung eines zielgruppenspezifischen Weiterbildungs- und Informationsangebotes zu besitzen. Die Weiterentwicklung dieser Vorschriften für die Berufsgruppen der Gesundheits- und Sozialberufe sowie die Schaffung von Rahmenbedingungen für den qualifizierten Nachwuchs ist eine weitere, wesentliche Kernaufgabe der Bundesarbeitsgemeinschaft.

Die ÖGB/ARGE-Fachgruppenvereinigung für Gesundheits- und Sozialberufe ist ein Teil des Österreichischen Gewerkschaftsbundes und ist überfraktionell tätig. Der Bundesvorstand, das oberste Organ, wird aus 22  zu entsendenden VertreterInnen der beteiligten Mitgliedsgewerkschaften gebildet. Das Bundessekretariat erledigt die laufenden Geschäfte der ARGE - Fachgruppenvereinigung.

Unsere Aufgaben

Die ARGE-FGV ist insbesondere dazu berufen, die berufspolitischen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und gesundheitlichen Interessen wahrzunehmen und zu fördern.

Zur Erfüllung der Ziele der Interessenvertretung ergeben sich im Besonderen folgende Aufgaben:

  • Die Teilnahme an der Ausarbeitung, im Begutachtungsverfahren, der Besprechung oder der Verhandlung von Gesetzesentwürfen, welche die sozialen, wirtschaftlichen oder fachlichen Interessen zumindest eine der genannten Berufsgruppen berühren.
            
  • Die Förderung und Mitwirkung an Maßnahmen der Gewerkschaften und des ÖGB zur Hebung des gewerkschaftlichen Organisationsgrades, insbesondere auf dem Gebiet der Mitgliederwerbung und -erhaltung.

  • Die Förderung der von den Gewerkschaften durchzuführenden
    Aktionen zur Herbeiführung günstiger rahmenrechtlicher oder entgeltrechtlicher Bedingungen (Dienstordnungen, Besoldungsordnungen, Kollektivverträge oder andere Rechtsvorschriften).  
                                                                                                                                                          
  • Die Koordination und Abstimmung der gewerkschaftlichen Zielsetzungen und Maßnahmen zur effizienten Durchsetzung und Vertretung der Mitglieder der Gesundheits und Sozialberufe.
                                                                                                                            
  • Vorbereitende und begleitende Arbeiten im Zusammenhang mit der Registrierung nichtärztlicher Gesundheitsberufe. 
                                                                                                                  
  • Initiierung von Kundgebungen, Petitionen und Eingaben an gesetzgebende Körperschaften, Ämter und Behörden.

  • Verbesserung und Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen auf allen Ebenen sowie der arbeits- und berufsrechtlichen Vorschriften für die Gesundheits-und Sozialberufe.    
                                                                                                                                    
  • Die Herausgabe fachlicher Publikationen allgemeiner Art, die Herausgabe von Plakaten, Filmen, Druckwerken und elektronischen Informationsmedien, sofern dies für die Erfüllung der Interessenvertretungsaufgaben notwendig und zweckmäßig sind. 
       
  • Die Erhebung, Sammlung und Verwertung statistischen Materials sowie die Auftragserteilung für Studien und Forschungsmaßnahmen, sofern diese für die gewerkschaftliche bzw. mitgliederwirksame Tätigkeit der ARGE von Nutzen sind. 

  • Die Schaffung und Förderung von Maßnahmen bzw. Beteiligung an Maßnahmen zur Aus- und Weiterbildung für die Gesundheits- und Sozialberufe, insbesondere auch zur Erfüllung der berufsrechtlich vorgeschriebenen Fort- und Weiterbildungsverpflichtungen.

  • Die Ausarbeitung und die Beteiligung an der Neu- bzw. Weiterentwicklung von Berufsbildern im Bereich der Gesundheits- und Sozialberufe.   
                                                    
  • Die Abhaltung von Enqueten, Fachkursen, und/oder Vorträgen über berufsspezifische, wissenschaftliche, soziale oder arbeitsrechtliche Themen für die Mitglieder der Gesundheits- und Sozialberufe.
                                                                         
  • Die Teilnahme, in Vertretung der gesetzlichen Interessenvertretung der DienstnehmerInnen, an den Aufnahme- und Prüfungskommissionen der verschiedenen Ausbildungseinrichtungen der Gesundheits- und Sozialberufe.

  • Die Zusammenarbeit mit Einrichtungen und Institutionen (z. B. Ministerien) im Gesundheits- und Sozialbereich, sofern dies für die Interessenvertretungsaufgabe notwendig ist.  
     
  • Die Zusammenarbeit mit Gewerkschaften, internationalen Gewerkschafts- und Berufsverbänden auf internationaler Ebene zum Erfahrungsaustausch und zur Durchsetzung gemeinsamer Interessen auf europäischer Ebene, insbesondere gegenüber der europäischen Union und ihrer Behörden.

Geschichte

Im Jahre 1917 wurde die „Fachorganisation des Krankenpflegepersonals und verwandter Berufe" gegründet. Diese Organisation wurde 1934 aufgelöst und 1949 als „Fachgruppenvereinigung des Krankenpflegepersonals und verwandter Berufe im ÖGB" wieder gegründet. Auf dem 9. Fachgruppentag im Jahre 1989 erhielt sie die Bezeichnung „Österreichischer Gewerkschaftsbund, Fachgruppenvereinigung für Gesundheitsberufe".

Am 2. Juli 2009 wurde die ÖGB – Fachgruppenvereinigung für Gesundheitsberufe aufgelöst und als ÖGB/ARGE–Fachgruppenvereinigung für Gesundheits- und Sozialberufe neu konstituiert.

Organigramm

FGV Organigramm

Mitgliedschaft

Die Möglichkeit einer direkten Mitgliedschaft bei der ARGE-Fachgruppenvereinigung ist nicht gegeben. Aber jedes Gewerkschaftsmitglied, das einem der angeführten Gesundheitsberufe (siehe "Welche Sparten wir vertreten") angehört, ist automatisch auch Mitglied der ÖGB/ARGE-Fachgruppenvereinigung für Gesundheits- und Sozialberufe.

Die Mitglieder der ÖGB/ARGE-FGV für Gesundheits- und Sozialberufe kommen aus vier Gewerkschaften.

Es sind dies die









Die ARGE-Fachgruppenvereinigung für Gesundheits- und Sozialberufe hat ca. 77.000 Mitglieder.  

Sparten von ARGE-FGV vertreten

Gesundheits- und Krankenpflegedienst

  • Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester (-Pfleger)
  • Diplomierte Kinderkrankenschwester (-Pfleger)
  • Diplomierte psychiatrische Gesundheits- und Krankenschwester (-Pfleger)
  • Pflegehilfe
  • Schülerinnen und Schüler

Hebammen

  • Studentinnen und Studenten

Medizinisch-Technische Dienste

  • Physiotherapeutin - Physiotherapeut
  • Biomedizinische Analytikerin – Biomedizinischer Analytiker
  • Radiologietechnologin - Radiologietechnologe
  • Diätologin - Dätologe
  • Ergotherapeutin - Ergotherapeut
  • Logopädin - Logopäde
  • Orthoptistin – Orthoptist
  • Studentinnen und Studenten

Medizinisch-Technischer Fachdienst

  • Diplomierte medizinisch-technische Fachkraft

Sozialbetreuungsberufe

  • Altenarbeit
  • Familienarbeit
  • Behindertenarbeit
  • Behindertenbegleitung
  • Heimhilfe

KardiotechnikerInnen

 

Medizinische/r MasseurIn und HeilmasseurIn

 

Sanitäterin – Sanitäter

 

Medizintechnische Assistenzberufe

  • Desinfektionsassistenz
  • Gipsassistenz
  • Laborassistenz
  • Obduktionsassistenz
  • Operationsassistenz
  • Ordinationsassistenz
  • Röntgenassistenz

Sanitätshilfsdienste

 

  • Laborgehilfin - Laborgehilfe
  • Beschäftigungs- und ArbeitstherapiegehilfIn

Zahnärztliche Assistentin - zahnärztlicher Assistent

Altenbetreuerin – Altenbetreuer

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden